Schön dass sie Interesse an der Schützenabteilung des PSV´s haben. Natürlich sind neue Gesichter auch in unserer Abteilung immer gerne gesehen.

Am einfachsten kontaktieren sie unseren Vorstand. Er findet bestimmt einen passenden Termin an einem unserer Vereinsabende.

 

Vorab haben wir hier die wichtigsten Informationen für Sie zusammengestellt:

Nach einem ersten Kennenlernen in den Räumlichkeiten unseres Vereinsheimes und einer ersten Führung durch die Lokation, bekommt jeder Interessent von einem qualifizierten Trainer eine ca. 15 minütige, vereinsinterne Schulung. Diese beinhaltet neben Sicherheit und Verhalten auf Schießständen, Waffen- und Munitionskunde natürlich auch ein paar rechtliche Aspekte. Hierfür ist Deutsch in Wort und Schrift unumgänglich. Die Schulung ist natürlich für Anfänger gedacht. Bei Interessenten die bereits waffenrechtliche Befugnisse besitzen und dies durch Vorlage entsprechender Dokumente belegen können, handhaben wir das natürlich flexibel.

Dann wird es ernst, ab geht’s auf den Schießstand, mal schauen und schnuppern was da passiert. Aber auch bei diesem ersten Schritt steht Ihnen natürlich einer unserer erfahrene Schießleiter zur Seite. Hierfür bitte Gehörschutz und gegebenenfalls eine Schutzbrille mitbringen!!!

Das erste Mal eine Waffe in der Hand? Wie fühlt sich das an?

Auf Wunsch gibt es eine Reflektion mit einem erfahrenen Schützen.

So, fast geschafft. Menschlich passt es, der Sport ist immer noch interessant? Gerne dürfen sie für sechs Monate Probemittglied werden. Hierfür benötigen wir von Ihnen ein polizeiliches Führungszeugnis (nicht älter als vier Wochen) und ihren Personalausweis beidseitig in Kopie. Der Beitrag in Höhe von 60 Euro sowie eine einmalige Aufnahmegebühr von 100 Euro sind im Voraus zu entrichten.

Der Beitrag beinhaltet Standmiete, Versicherung, Waffenbenutzung, Scheiben, usw.

Munition ist extra zu bezahlen und verbleibt so lange keine waffenrechtlichen Befugnisse bestehen bei einem unserer Waffenwarte. Die Preise sind Marktabhängig und werden ohne Aufschlag weitergegeben.

Ganz wichtig: Aus sicherheitstechnischen und vereinsinternen Gründen wird während der Probezeit nur Kleinkalieber (.22LfB) geschossen.

Das Probemitglied hat in diesen sechs Monaten mindestens 12-mal am Training teil zu nehmen und dies in einem Schießbuch zu dokumentieren.

Nach Ablauf der Probezeit entscheidet die Mitgliederversammlung über die endgültige Aufnahme in unsere Schützenabteilung.

Das Probemitglied stellt sich der Mitgliederversammlung vor, die Versammlung entscheidet mit einfachen Mehrheit über den Aufnahmeantrag.

Als Vollmitglied haben sie dann nach einem Jahr Mitgliedschaft im Hessischen Schützenverband die Möglichkeit eigene waffenrechtliche Befugnisse zu erlangen. Bitte bedenken sie aber auch hierbei dass sie eine externe Waffensachkundeprüfung ablegen müssen. Des Weiteren wird bei Antragsstellung auf eine Waffenbesitzkarte (WBK) von Ihrer zuständigen Ordnungsbehörde eine LKA-Abfrage vorgenommen.

Diese umfasst sowohl straffrechtliche als auch gesundheitliche Aspekte.

Der laufende Beitrag vom monatlich 10,00€ ist ab dem Beginn der Mitgliedschaft vierteljährlich im voraus zu überweisen.

Sollte sie all dies nicht abgeschreckt haben, freuen wir uns darauf sie persönlich kennenlernen zu dürfen.

 

Die Teilnahme am Training  ist bei uns ab 20 Jahren erlaubt.

Gastschützenbeitrag beträgt pro Abend 5€.